schwindel nach behandlung

Verschlagwortet: ,

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor

    Beiträge

  • #18397

    ATS

    Teilnehmer

    ich habe eine Frage bezüglich einer Beobachtung die ich am ende meiner behandlungen immer wieder mal mache. bei unterschiedlichen Klientinen.

    es kommt vor, dass am ende einer Behandlung einer Klientin schwindlig wird und machmal auch begleitet von heissem Qi das nach oben steigt. Hitze im kopf. roter kopf. schwitzen.

    dies ist für mich oftmals nicht ganz nachvollziehbar. es war oft unabhängig von intensiver Arbeit am kopf oder Arbeit mit der Leberenergie.

    ich erklärte es mir damit, dass in der Behandlung gestautes qi freigesetzt wurde und nun im System nach Regulation sucht und dem einfachstem Muster folgt dass es findet und das ist oftmals dem Muster nach, nach oben. ?!

    was könnte der Auslöser dafür sein?

    und was kann ich tun, wenn das qi nach oben gestiegen ist? ich kann sie ja nicht immer noch lange liegen lassen. was würdet ihr mir empfehlen?

    es ist oft eine verunsichernde Situation, da die Klientin etwas schiss kriegt. ich würde mich da gerne etwas orinetierter fühlen.

    herzlichen dank für eure Unterstützung

    Annatina

    #18437

    Liebe Annatina,
    Franziska von Schinkel hat mich gebeten, ihre Antwort auf deine Frage ins Forum zu stellen.
    herzlich, Wilfried

    Liebe Annatina

    Zu Deiner Frage, bezüglich aufsteigendem Qi mit Wärme und Schwindel im Kopf bei verschiedenen KlientInnen, hier folgende Überlegungen.

    Wenn sich etwas wiederholt zeigt in meinen Behandlungen, überprüfe ich sehr genau, was meine Ausrichtung ist.
    Erdung, Verbindung nach oben, das Sinken und Ausdehnen. Wie präsent bin ich mit meinen Gedanken und welche Orientierung biete ich an.

    Schon nach einmaliger Rückmeldung mit z.B. Wärme und Schwindel im Kopf, würde ich differenzierter in die Befragung gehen und vor allem in der Behandlung vermehrt mit dem Wasser arbeiten, mit dem Nierenaspekt und dem Konzeptionsgefäss unterhalb des Bauchnabels, Tanden miteinbeziehen. Manchmal hilft es physisch dort einzutauchen. Die Arbeit mit den Beinen ist essentiell, ebenso der Füsse, Ni3, BL60,62, Ni1. Den Dreifacher Erwärmer unbedingt mit einbeziehen.

    Und auf jeden Fall weniger Impulse setzen, und wenn notwendig während der Behandlung ab und zu gezielte Fragen stellen.

    Was der Auslöser dafür sein kann, dass sich das Qi nach oben bewegt, ist häufig, dass das Wasser erschöpft ist.

    mit lieben Gruss
    Franziska

    #18438

    Meike Kockrick

    Moderator

    Liebe Annatina,

    ich habe eine ähnliche Einschätzung wie Franziska.

    Grundsätzlich stimme ich dir zu, dass das schwindelig werden mit freigewordener Energie zu tun hat, die zum Kopf steigt. Eine Shiatsubehandlung wird idealerweise Energie freisetzen. Die Frage ist also, wodurch wird der Schwindel begünstigt.
    Dabei kann es sowohl um ein zu viel an Energie gehen, als auch um energetische Leerezustände, die die freigewordene Energie nicht genug halten können.

    Wann „Energie zu viel“ wird, hängt von der individuellen Situation der Person ab. Du schreibst von mehreren Klientinnen, bei denen du diese Reaktion wahrnimmst. Das schwindelig werden könnte also ein Hinweis darauf sein, dass sie freigewordenen Energie nicht gut halten oder integrieren können. Es könnte also sein, dass du noch weniger Impulse in den Behandlungen geben solltest, unabhängig davon, ob du findest, dass du nicht intensiv gearbeitet hast.
    Vielleicht sind diese Klientinnen leicht berührbar, haben eine aufgeregte Feuerenergie oder zeigen Zeichen einer frühen traumatischen Belastung. Migräne, Angstzustände, Burnout- Syndrom und andere Syndrome können darauf hinweisen, dass die Person ein sensibles Nervensystem hat und Energie nicht gut halten oder integrieren kann. Hier sind wenige Impulse in der Shiatsubehandlung sinnvoll.

    Es könnte aber auch sein, dass die Personen deutliche kyo- Zustände, vor allem im Bereich der Wasserenergie haben, die die Energie nicht gut halten können. Ich habe dies häufig bei Personen beobachtet, die mit chronischen Beschwerden im unteren Rücken, Kreuzbein- und Leistenbereich kamen. Auch eine Schwäche im unteren Erwärmer könnte dazu führen, dass freigewordenen Energie zu sehr zum Kopf steigt.

    Ich würde dir also empfehlen mit diesen beiden Arbeitshypothesen die Klientinnen zu betrachten und dann deine Behandlungen zu verändern.
    Außerdem würde ich ihnen nicht empfehlen liegen zu bleiben, sondern in die Bewegung zu kommen. Sie könnten erst mit der Bewegung von Armen und Beinen im Liegen beginnen und sich dann im Sitzen recken und strecken. Anschließend langsam durch den Raum gehen und vielleicht etwas trinken. Durch die Muskelkontraktionen werden sie stabiler und gewinnen wieder Zutrauen zu ihrem Körper.

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Meike

    #18460

    Wulf

    Teilnehmer

    Liebe Annatina

    Das ist eine echt interessante Frage die du stellst. Es ist immer schwierig Inputs zu geben, wenn man die Klienten nicht kennt. Ganz allgemein denke ich auch, wie schon andere an dieser Stelle gemeint haben, dass Chi frei kommt und es dann nach oben zieht. Da ich wenig über die Klienten weiß, möchte ich folgendes vorschlagen: Um das “Ausleiten” der Energie zu unterstützen ist es wichtig, die Ausgänge gut zu öffnen. Aufgrund deiner Beschreibung würde ich zu den Händen tendieren, weil sie nahe dem Kopf liegen, wo sich die Hitze am Stärksten zeigt. Ebenso wichtig ist es den Nacken, als “Engstelle”, gut zu behandeln. Das sollte helfen, die Hitze nach unten über den Körper zu verteilen und den Überschuss aus zu leiten. Die Behandlung der Hände hilft zusätzlich das Herz zu beruhigen (falls die Klientin “Schiss kriegt”). Um das Ab- und Ausleiten zusätzlich zu unterstützen könntest du noch DI 4 und DI 10 intensiv behandeln.
    Ich denke, dass es auch wichtig ist, dass du ruhig und sicher bleibst. Es geht um eine energetische Reaktion und damit kannst du umgehen. Je “cooler” du bleibst, desto besser fühlt sich deine KlientIn aufgehoben und desto ruhiger bleibt er/sie.
    Ich hoffe die Antwort war hilfreich.

    Ganz liebe Grüße aus Wien

    Wulf

    #18493

    ATS

    Teilnehmer

    Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für eure sehr hilfreichen Beiträge!!! grossartig hier solche Unterstützung zu erhalten.

    Ich kann vieles nachvollziehen und habe nun ein etwas breiteres bild wie ich von hier weitergehen könnte udn auf was ich achten kann.

    herzlichen Dank
    Annatina

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.