Multiple Sklerose

2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor

    Beiträge

  • #18178

    Stephanie

    Teilnehmer

    Liebes Forum
    Ich habe eine neue Klientin welche MS hat. Dies wurde 2012 diagnostiziert als sie den ersten Schub hatte (Sehstörungen).
    Mittlerweile ist sie 33 Jahre alt und Mutter von zwei Kleinkindern. Während den Schwangerschaften und der Stillzeit musste sie die Medikamente absetzen. Jeweils nach knapp einem Jahr nach Absetzung musste sie sie wieder nehmen und so das Stillen abbrechen. Die Medikamente sind noch Basistherapie, damit gehts ihr gut (3x Spritze pro Woche).
    Sie lebt ganz normal ihr Familienleben und hat auch wenig Angst, dennoch befasst sie sich selbst wenig mit dem Thema.
    Da dies eine Krankheit vom Nervensystem ist: wie kann ich sie mit Shiatsu begleiten? Sie kommt neu und sagt, sie muss anfangen etwas für sich zu tun 🙂

    Danke, dass ihr mit mir eure Erfahrungen teilt.
    liebe Grüsse
    Stéphanie

    #18439

    Meike Kockrick

    Moderator

    Liebe Stéphanie,

    deine Frage ist nicht leicht zu beantworten, da die Erkrankung sich unterschiedlich zeigt und die Betroffenen unterschiedlich damit umgehen.
    Ich würde das Thema aufgreifen, dass sie anfangen möchte etwas für sich zu tun. Was bedeutet das für sie und wie zeigt sich dies in ihrem Körper und den Berührungsdiagnosen.

    Das bedeutet, dass ich mit der Einschätzung im Shiatsu arbeiten würde, allerdings wäre ich vorsichtig damit die Wasserenergie stark zu stimulieren.
    Vor vielen Jahren habe ich zusammen mit einer TCM- Therapeutin eine MS Klientin behandelt. Der TCM- Therapeutin war es immer wichtig, dass wir das Jing nicht erschöpfen. Also habe ich mich gefragt, wie wir im Shiatsu mit dem Jing arbeiten und habe mit Tiefe und Geschwindigkeit der Berührung variiert, um einen möglichst ruhigen und gleichzeitig kraftvollen Zustand der Klientin zu unterstützen. Diese Aufmerksamkeit war unabhängig davon mit welchem Meridian oder welchem Thema ich gearbeitet habe.

    Falls du mit der Klientin arbeitest und noch weitere Fragen hast, melde dich ruhig.
    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Meike

2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.