Seminardetails



Depression, Aggression und der Wunsch nach Wachstum - Ein integrativer Behandlungsansatz aus Shiatsu, Polyvagal Theorie und Somatic Experiencing

22202011
21.04.2022 - 10:00 Uhr -
24.04.2022 - 16:00 Uhr
Meike Kockrick
Kiental

Portrait Meike KockrickMeike Kockrick
» Corona-Info - bitte lesen

Depression, Aggression und der Wunsch nach Wachstum zu einem wahren Selbst sind eng verbunden. Auch wenn es viele Ursachen und Ausdrucksformen für Depression gibt, besteht die wichtigste darin, dass die eigene “Lebensenergie” gegen das (wahre) Selbst der Person gerichtet wird. Letztlich dreht sich die Depression in dieser Hinsicht um das Abwürgen einer “gesunden Aggression”, also die Fähigkeit, im Leben zu bekommen, was wir brauchen, in unserer Mitte zu sein, uns abzugrenzen und Nähe mit selbstgewählten Personen zuzulassen.

Kursinhalte

Da der Umgang mit Aggression in der Kindheit erlernt wird, spielen Bindungsdynamiken eine wichtige Rolle. Somit kann Berührung und speziell Shiatsu einen wichtigen Anteil im Heilungsprozess einnehmen. Dieser Kurs vermittelt eine Orientierung über die verschiedenen Bausteine einer Behandlungsserie, die individuell für eine Person zusammengestellt werden können.

Einschätzung der Situation des KlientenDie Polyvagal Theorie nach Steven Porges vermittelt ein für die Shiatsupraxis hilfreiches Erklärungsmodell bei der Entstehung und dem Erleben von Depression aus der Sicht des vegetativen Nervensystems. Gleichzeitig wird erkennbar, in welchen Schritten der Heilungsprozess verlaufen muss. Die Sichtweise der Traditionellen Chinesischen Medizin bietet eine wunderbare Ergänzung. Beide Modelle greifen ineinander und ergänzen sich.

Einen Behandlungsauftrag findenDer Behandlungsauftrag verbindet das Anliegen des Klienten mit den Wahrnehmungen der behandelnden Person und gibt der Behandlungsserie eine Orientierung. Parallel wird der Shiatsu-spezifische Behandlungsansatz für die Klienten transparent, indem Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung verdeutlicht werden.

Selbstregulation und Co-Regulation nährenHier geht es um die Einschätzung wieviel Aktivierung erlebt wird und wie ausgebildet die Fähigkeiten zur Selbstregulation und Co-Regulation sind. Berührung im Allgemeinen unterstützt die Fähigkeit, sich wieder im Körper zu spüren und so in den Prozess der Regulation einzutreten. Shiatsu kann eine zusätzliche Orientierung anbieten, wo und wie die Berührung stattfinden könnte und welche energetischen Organe an den Beschwerden beteiligt sind.

Resilienz fördern - Energie halten könnenDie Fähigkeit mit Emotionen und besonders mit Aggression umgehen zu können, wird durch frühe Bindungserfahrungen geprägt. Manche Menschen lernen, dass Wut, Ärger und Aggressionen nicht erwünscht oder geduldet werden. Manche Menschen entwickeln Schwierigkeiten Wut überhaupt spüren zu können, andere können diese nicht halten und reagieren mit Traurigkeit, Scham oder Hilflosigkeit, obwohl Wut eine angemessene Reaktion gewesen wäre. Andere fürchten die Wut nicht angemessen ausdrücken zu können und wieder andere reagieren cholerisch.
Aggression braucht ein resilientes Nervensystem, welches stark genug ist, mit den Empfindungen sein zu können, Grenzen und Bedürfnisse angemessen auszudrücken und einen Handlungsspielraum zu gewinnen.

Umgang mit Aggression in der Körperarbeit erforschenNeben der Behandlung von mit Aggression und Depression assoziierten Körperstrukturen und einer prozessorientierten Gesprächsführung, werden kleine Übungen gezeigt, die gut in eine Behandlung integriert werden können und dazu dienen, den Umgang mit Aggression zu erforschen.

Voraussetzungen

Für Shiatsu-Therapeut/innen und Shiatsu-StudentInnen ab Level 5.

Bemerkung

26 Stunden Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Kursleitung

Meike Kockrick, seit 1992 Heilpraktikerin und von der Gesellschaft für Shiatsu anerkannte Shiatsu-Lehr-Therapeu. Ich praktiziere Shiatsu seit fast 30 Jahren, weil mich die nonverbale Kommunikation durch Berührung fasziniert. Aus einer inneren Gelassenheit und Ausdehnung entsteht ein klarer, konkreter und physisch tiefgehender Kontakt, der den ganzen Menschen berührt. Somatic Experiencing hat mein Verständnis von der Verbindung zwischen Körper und Nervensystem vertieft und bietet mir die Möglichkeit Menschen zu unterstützen, die wenig Zugang zu ihrem Körper haben.
http://www.kockrick-shiatsu.de/

Persönliche Beratung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!
Kontakt: Kontaktformular, Telefon: +41 33 676 26 76.

Kurskosten

CHF 755.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)
CHF 675.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn. Bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB.

Preise für Übernachtung inkl. Vollpension für 3 NächteCHF
ChieneHuus:
Einzelbelegung Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche678.00
Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche528.00
Kientalerhof:
Einzelbelegung Doppelzimmer mit WC/Dusche528.00
Einzelzimmer mit WC/Dusche498.00
Einzelbelegung Doppelzimmer mit Etagendusche/WC468.00
Doppelzimmer mit WC/Dusche423.00
Doppelzimmer mit Etagendusche/WC393.00
Dreibettzimmer mit WC/Dusche408.00
Dreibettzimmer mit Etagendusche/WC348.00
Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC318.00
Bei externer Übernachtung werden 10.00 CHF Tagespauschale verrechnet.

Kurtaxe: zzgl. Kurtaxe 3.00 CHF pro Übernachtung


Klicken Sie auf 'Anmelden' um sich für diesen Kurs anzumelden.