Seminardetails



Osteopathie im Shiatsu und anderen Körpertherapien: "Nervus Vagus"

English Text

21202003
09.09.2021 - 10:00 Uhr -
12.09.2021 - 17:00 Uhr
Jürgen Westhoff
Kiental

Portrait Jürgen WesthoffJürgen Westhoff
» Corona-Info - bitte lesen

In diesem Kurs lernen wir craniale osteopathische Techniken fruchtbar in die körpertherapeutische Arbeit zu integrieren. Der Fokus liegt dabei auf dem Wirkungsgebiet des Nervus Vagus.

Kursinhalte

Die Herangehensweise in Körpertherapien wie Shiatsu, Cranio, Trager u.a. beruht wie bei der Osteopathie auf der körpereigenen Selbstregulation. In all diesen Methoden wird die Einheit des ‚Systems Mensch‘ auf all seinen Ebenen berücksichtigt. Der Fokus liegt darauf, das Kraftvolle zu unterstützen, Ressourcen zu mobilisieren, sowie die tieferen Wurzeln von Imbalancen aufzuspüren, die sich nicht mit körperlich auffälligen Bereichen decken.

In der Osteopathie ist das Modell "Die Form folgt der Funktion" wichtig. Gleichzeitig wird bei erfahrenen Osteopathen mit ähnlichen Parametern behandelt wie in anderen Körpertherapien: Verbindungen, Fülle und Leere, Raum geben. So lassen sich osteopathische Techniken wirkungsvoll in die körpertherapeutischen Arbeit integrieren, und sich beides fruchtbar miteinander verbinden.

Es gibt drei grosse Systeme, auf die osteopathisch Bezug genommen wird: den parietalen (Bewegungsapparat), viszeralen (Organe) und cranialen Bereich (Kopf/ZNS).

Im Cranialen Bereich liegt der Fokus auf dem Cranio-Sacralen System (CSS), der funktionellen Einheit von Cranium und Sacrum, die über die Wirbelsäule und das Rückenmark miteinander verbunden sind. Damit befinden wir uns mitten im Funktionskreis des Wasserelements.

Der Nervus Vagus, der grösste Nerv des Parasympathikus, trägt einen grossen Anteil an unserer Fähigkeit, uns in der Tiefe zu entspannen. Ein wichtiger Anteil der Wirkung von Shiatsu beruht auf der Aktivierung des Parasympathischen Nervensystems. Er beeinflusst zentrale Organtätigkeiten wie die Lungen-/Herzfunktion und die Verdauung und arbeitet mit dem Sympathikus eng zusammen. Ist die freie Sendung der Nervensignale eingeschränkt, sind z.B. seine Durchtrittsstellen an der Schädelbasis komprimiert, kann es in all diesen Körpersystemen zu Beschwerden kommen, die sich oft eher diffus zeigen. Das kann auch vegetative Reaktionen, Migräne, Nacken- oder Kopfschmerzen zur Folge haben.

Aus neueren Forschungen hat sich eine Differenzierung diese Bildes ergeben. Einerseits zeigt sich die Beteiligung des N. Vagus an Gefühlen von Sicherheit oder Sich-anvertrauen-können, andererseits mit Lebensbedrohung umzugehen. Dies gibt uns eine wichtige Brücke zum Verständnis des Wasserelements.

In diesem Seminar widmen wir uns den unterschiedlichen Wirkungsspektren dieses wichtigen Nervs als Brücke zwischen den Grundzügen des osteopathischen Konzepts und körpertherapeutischen Methoden. Wir erforschen Techniken und Berührungsqualitäten, die dem System erlauben, sich zu entspannen, um dann neue Erfahrungen zulassen zu können.

Kursziele

  • Grundzüge der Osteopathie zu verstehen
  • Osteopathische Ansätze aus dem cranialen Bereich, insbesondere in Bezug auf den Nervus Vagus, in der eigenen Behandlung anzuwenden
  • Beschwerden im cranialen Bereich und dem Einzugsgebiet des Nervus Vagus mit kombinierten Techniken aus der Osteopathie und der eigenen Methode zu behandeln

  • A
  • nwendung von Techniken und Tests zur Einschätzung und Behandlung von Imbalancen im cranialen Bereich und der Schädelbasis
  • Entspannungs- und Unwinding-Techniken sicher und wirkungsvoll anzuwenden

Zielgruppe

Geeignet für Therapeuten und Studierende verschiedener körpertherapeutischer Fachrichtungen.

Voraussetzungen

Für Shiatsustudierende nach Stufe 3 oder mit anderer körpertherapeutischer Erfahrung, z.B. Cranio-sacral-, Trager Therapie, Esalen Massage oder Physiotherapie.

Bemerkung

26 Stunden Aus-/Fortbildung, EMR/ASCA konform.

Weitere Informationen

Kurz-Video mit Jürgen Westhoff über Osteopathie im Shiatsu
Webseite Jürgen Westhoff

Kursleitung

Jürgen Westhoff, ist seit April 2016 Leiter der ISS-Kiental und unterrichtet im Kientalerhof Ausbildungen und Weiterbildungen. Er ist Lehrer der Schule für Shiatsu Hamburg, Osteopath und Heilpraktiker in eigener Praxis in Konstanz am Bodensee und Hamburg. Durch die Ausbildung in Craniosacral Therapie und Osteopathie gewann er fundierte Kenntnisse, die ein wichtiger Teil seiner Shiatsupraxis wurden. Davor arbeitete er künstlerisch als Kostüm- und Bühnenbildner an unterschiedlichen deutschen Theatern. Langjährige Meditationspraxis, intensive buddhistische Studien, und Achtsamkeitstraining fließen in seinen Erfahrungshintergrund mit ein.

Persönliche Beratung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!
Kontakt: Kontaktformular, Telefon: +41 33 676 26 76.

Kurskosten

CHF 755.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe)
CHF 675.00 (exkl. Unterkunfts-, Verpflegungskosten und Kurtaxe). Der Frühbucherpreis ist nur anwendbar bei einer Anzahlung von 20% 14 Tage nach Anmeldung und Bezahlung der Restkosten bis spätestens 60 Tage vor Seminarbeginn. Bitte beachten Sie hierzu die Ziff 8, 20 und 21 der AGB.

Preise für Übernachtung inkl. Vollpension für 3 NächteCHF
ChieneHuus:
Einzelbelegung Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche654.00
Doppelzimmer Lehmputz od. Holz100 mit WC/Dusche504.00
Kientalerhof:
Einzelbelegung Doppelzimmer mit WC/Dusche504.00
Einzelzimmer mit WC/Dusche474.00
Einzelbelegung Doppelzimmer mit Etagendusche/WC444.00
Doppelzimmer mit WC/Dusche399.00
Doppelzimmer mit Etagendusche/WC369.00
Dreibettzimmer mit WC/Dusche384.00
Dreibettzimmer mit Etagendusche/WC324.00
Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC294.00
Bei externer Übernachtung werden 10.00 CHF Tagespauschale verrechnet.

Kurtaxe: zzgl. Kurtaxe 3.00 CHF pro Übernachtung


Klicken Sie auf 'Anmelden' um sich für diesen Kurs anzumelden.




Osteopathy in Shiatsu - Vagus


21202003
09.09.2021 - 10:00 -
12.09.2021 - 17:00
Jürgen Westhoff
Kiental

Portrait Jürgen WesthoffJürgen Westhoff
» Corona info - please read

In this course we will learn to integrate cranial osteopathic techniques fruitfully into the Shiatsu work. The focus is on the area of action of the vagus nerve.

Course content

The approaches in Shiatsu and Osteopathy are essentially based on the body's own self-regulation. In both methods the unity of the "human system" on all its levels is considered. The focus is on supporting what is powerful, mobilizing resources and tracking down the deeper roots of imbalances, which often do not coincide with the physically conspicuous areas.

In Shiatsu we work to a large extent with meridians and the model of organ functions, which opens up all levels of human existence to us. In osteopathy the model "form follows function" is important. This is a much more physical frame of reference than in Shiatsu. At the same time, experienced osteopaths treat with similar parameters as in Shiatsu: connections, fullness and emptiness, giving space. In this way, osteopathic techniques can be effectively integrated into Shiatsu work and both can be fruitfully combined.

There are three major systems that are referred to osteopathically: the parietal (locomotor system), visceral (organs) and cranial (head/cns) areas.

In the cranial area, the focus is on the Cranio-Sacral System (CSS), the functional unit of the cranium and sacrum, which are connected to each other via the spinal column and the spinal cord. Thus we find ourselves in the middle of the functional circle of the water element.

The nervus vagus, the largest nerve of the parasympathetic nervous system, carries a large part of our ability to relax in depth. An important part of the effect of Shiatsu is based on the activation of the parasympathetic nervous system. It influences central organ activities such as lung/heart function and digestion and works closely with the sympathetic nervous system. If the free transmission of nerve signals is restricted, e.g. if its points of passage at the base of the skull are compressed, all these body systems may experience complaints, which are often rather diffuse. This can also result in vegetative reactions, migraine, neck or headaches.

Recent research has shown a differentiation of this picture. On the one hand, the involvement of the N. Vagus in feelings of security or confidence, on the other hand, in dealing with life-threatening situations. This gives us an important bridge to understanding the water element.

In this seminar we will focus on the different spectra of this important nerve as a bridge between the basic principles of the osteopathic concept and Shiatsu. We will explore techniques and touch qualities that allow the system to relax and then allow new experiences.

Course aims

  • to understand the basics of osteopathy
  • to apply osteopathic approaches from the field of working with the organs in Shiatsu treatment
  • Application of techniques and tests for the assessment and treatment of imbalances in the organs (thorax, abdomen and pelvis)

Target group

Suitable for therapists and students of various body therapy disciplines.

Prerequisites

For Shiatsu students after level 3 or with other body-therapeutic experience, e.g. Craniosacral, Trager, Esalen Massage or physiotherapy.

Comments

26 hours of training, EMR/ASCA compliant

Additional information

short video with Jürgen Westhoff about osteopathy in Shiatsu
Website Jürgen Westhoff Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Course instructor

Jürgen Westhoff, head of the ISS-Kiental since April 2016 where he also is teaching. He also is teacher at the Shiatsu School Hamburg, Osteopath and Naturopath with own shiatsu practice in Konstanz at lake Bodensee and Hamburg. Through his education in Craniosacral Therapy and Osteopathy he gained profound knowledge which became an important aspect of his Shiatsu practice. Before that time he was working as artistic costume and stage designer at various german theaters. Long years of meditation, intense buddhistic studies and awareness training are all part of his profound background knowledge.

Personal consultation

For questions or further information please contact us!
Contact form, Telephone: +41 33 676 26 76.

Course costs

CHF 755.00 (excl. Full board, lodging and visitor's tax)
CHF 675.00 (excl. Full board, lodging and visitor's tax) The early bird tuition is only granted after a advanced payment of 20% 14 days after the course registration and payment of the remaining fees 60 days before the course starts. See general terms and conditions (AGB) for details (no. 8, 20 and 21).


Prices for full board and lodging for 3 nightsCHF
ChieneHuus:
Single occupancy of 2-bed-room clay or wood100 with shower/toilet654.00
2-bed-room clay or wood100 with shower/toilet504.00
Kientalerhof:
Single occupancy of 2-bed-room with shower/toilet504.00
1-bed-room with shower/toilet474.00
Single occupancy of 2-bed-room, shower/toilet on floor444.00
2-bed-room with shower/toilet399.00
2-bed-room, shower/toilet on floor369.00
3-bed-room with shower/toilet384.00
3-bed-room, shower/toilet on floor324.00
4-bed-room, shower/toilet on floor294.00
In case of external accommodation 10.00 CHF per day will be charged.
Visitor's tax: Additional visitor's tax of 3.00 CHF per night.


Click on 'Register' to register for the course directly.