Seminardetails




Yoga & Trekking

RO 421048
12.07.2021 - 10:00 Uhr -
13.07.2021 - 16:00 Uhr
Anabelle Seufert
Kiental

Portrait Anabelle SeufertAnabelle Seufert
» Corona-Info - bitte lesen

Mit der Matte über die Berge - ein Sommerevent der besonderen Art! Von Sonntag, 11. Juli bis Samstag, 17. Juli 2021 (vom 12.-13. Juli 2021 im Kientalerhof)

Innen & Aussen im Wandel SEIN

Vom Seminarhotel bis zur einfachen Berghütte, von urban zu wildromantisch, von unten nach oben, von müde zu wach, von schnell zu langsam, vom dynamischen zum sanften Yoga, von der Hektik zur Stille, von Fremden zu Bekanntem.

Kursinhalte

Tief blau empfängt uns der Thuner See am 1. Tag. Eine Anreise per Schiff ist optimal.

Wir starten unsere Trekkingtour mit einem Yoga-Walk in der Umgebung. Das Hotel befindet sich direkt am Ufer. Ein idealer Ort für das erste kennenlernen und um ins kühle Nass zu hüpfen. Ein schönes Fleckchen Erde.

Am 2. Tag geht es bergab und bergauf. Wir erhalten panoramareiche Ausblicke in die Berner Bergwelt und tiefe Einblicke in das eigene Sein. Das Gästehaus bietet uns Raum & Zeit für eine vertiefte Yogapraxis. Kulinarische Köstlichkeiten und ein Saunaabend lässt die Seele weit werden. Um ihr Flügel zu verleihen, können Massagen dazu gebucht werden.

Das Wasser begleitet uns den 3. Tag. Mal gluggert es sanft, mal sprudelt es keck oder fällt tosend hinab. Unsere heutige Yogapraxis & Pranayama widmen wird dieser Naturschönheit. Der heutige Tag ist eher ein Tag zum Innehalten, Lauschen und sich der Qualität des Moments Überlassen. Ein Berghotel in inspirierender Atmosphäre schenkt uns eine erfrischende Aussicht und lädt uns ein, in Nostalgie zu schwelgen.

Tag 4 lässt uns auf den Spuren der Wildnis wandern. Unser Blick folgt hoch hinaus, dem Himmel entgegen. Wir passieren das UNESCO Weltkulturerbe, erhalten spektakuläre Weitblicke in die Schönheit der Welt. Ein (hoffentlich) atemberaubender Sonnenuntergang & das Gefühl von frei SEIN machen diese Etappe zu einem unvergesslichen Erlebnis. In der Obhut einer alpinen Berghütte hüllt uns die Nacht in ihre Träume.

Wir nehmen Abschied von der Gletscherwelt, überqueren den Peak und folgen dem Pfad hinab. Vielfältige Eindrücke mit ihren unterschiedlichen Vegetationen begleiten uns in den 5. Tag. Unsere Augen erblicken eine andere Welt. Unsere ermatteten Körper werden freundlich empfangen. Ein altwürdiges Hotel lässt uns regenerieren und dient als perfekter Ort für Yoga & Meditation - eine Oase der Erholung! Schwimmbad, Sauna und Massage lassen Körper, Geist & Seele fürstlich entspannen. Wir bleiben zwei Nächte.

Der letzte Tag bietet Raum für eine Tageswanderung – Höhe & Länge ergibt sich aus unserer Lust & Laune. Ein Tag für Müssiggang und um das Verweilen zu geniessen. Nichts muss, alles darf. Um am Abreisetag behutsam in den Alltag zu gleiten, besteht die Möglichkeit, noch gemeinsam talwärts zu schlendern.

Zielgruppe

Alle Menschen mit Freude an Bewegung & Natur.
Yoga "Neulinge" sind herzlich willkommen. Bergerfahrung von Vorteil.

Kursangebot

täglich 1-2 x Yogaeinheiten, sowie Pranayama & Meditation (mal drinnen, mal draussen)
4 x Trekkingtage plus 2 x Standort Wanderungen (erster & letzter Tag)
6 x Nächte an unterschiedlichen Orten
Unterkunft in geteilten Doppelzimmern
5 x Halbpension (Frühstück & Abendessen)
1 x Saunaabend

Programm

So: 1.Tag: 200 m rauf, 200 m runter – 3 Std. (Tagestour)
Mo: 2.Tag: 530 m rauf, 480 m runter - 3,5 Std (Tagestour)
Di: 3.Tag: 460 m rauf - 3 Std.
Mi: 4.Tag: 1400 m rauf - 5 Std.
Do: 5.Tag: 1660 m runter - 4 Std. (Abkürzung mit Seilbahn möglich)
Fr: 6.Tag: Tagestour nach Lust & Laune 2-4 Std.
Sa: 7.Tag: Abreise & gemeinsames weiterlaufen
(Höhenmeter & Zeit sind Circa-Angaben)

Seminarkosten

Gesamte Kosten für die Tour: CHF 1'378.-
Zusätzliche Kosten für:
An- & Abreise, Nutzung der Seilbahn
2 x Abendessen à la carte (erster & letzter Abend)
Verpflegung für unterwegs
Einzelzimmer-Aufpreis (EZ nur teilweise möglich)
Massage (auf Wunsch am 2. Tag, 5. und 6.Tag)
Gepäcktransfer: Abgabe am Startort, um es am Zielort zu erhalten

Weitere Info und Anmeldung

Per Mail an Anabelle Seufert